Sportresidenz Zillertal
© Schultz Gruppe

Urlauber mit gehobenen Ansprüchen kommen in der Sportresidenz Zillertal ****s auf ihre Kosten. Das Boutique-Hotel mit eigenem Golfplatz wurde 2014 eröffnet und liegt im sonnenverwöhnten Tirol in Österreich. Die traumhafte Lage in den Alpen lädt Sommer- und Wintersportler zu vielfältigen Aktivitäten ein. Neben dem umfangreichen Sport-, Spa- und Wellness-Angebot können die Hotelgäste die Gourmetküche des Restaurants genießen oder in der „Bar & Weinlounge“ entspannen.
Für den gehobenen Komfort der Besucher sorgt im Hintergrund die smarte Technologie von Kieback&Peter. Sie steuert die technischen Anlagen des Gebäudes und ermöglicht einen effizienten und reibungslosen Betrieb – bei Bedarf auch über Fernzugriff.

Bester Komfort – einfaches Handling für den Betreiber

Auftraggeber Heinz Schultz suchte für die Sportresidenz Zillertal nach einer soliden Automationslösung aus einer Hand: Diese sollte einerseits den hohen Komfort-Ansprüchen der Hotelgäste gerecht werden. Andererseits wünschte der Betreiber ein integriertes System, in das alle technischen Anlagen eingebunden sind, sodass er sie einfach managen kann. 

Die Experten von Kieback&Peter sollten für 18 Doppelzimmer, 4 Suiten, die Wellness- und Gastronomie-Bereiche eine komfortable Regelung für Heizung, Lüftung und Kühlung entwickeln. Sie wurden außerdem beauftragt, die Bereitstellung von Energie und Wasser im gesamten Gebäude inklusive der Pools optimal zu regeln. Dabei mussten sie in der Planung auch die Technik von Drittanbietern berücksichtigen – darunter Pumpen, Fan-Coils, Solaranlage und Wärmerückgewinnung.

Da die Firmengruppe der Familie Schultz zahlreiche Skigebiete, Hotel- und Gastronomiebetriebe in Österreich umfasst, ist ein effizientes und sicheres Management über die Zentrale besonders wichtig. Für die Sportresidenz Zillertal sollte Kieback&Peter deshalb eine Software bereitstellen, mit der der Betreiber die Anlagen rund um die Uhr überwachen, steuern und optimieren kann. Und das nicht nur im Hotel, sondern auch vom Zentralbüro der Schulz Gruppe aus. Hierfür muss das System vor Ort alle relevanten Energieverbraucher und Datenpunkte erfassen. 

Panoramablick auf die Sportresidenz
Die Sportresidenz mit der Technik von Kieback&Peter liegt malerisch in den österreichischen Alpen. © Schultz Gruppe

Dezentrale Einzelraumregelung verknüpft mit zentralem Management

Kieback&Peter entwickelte für die Sportresidenz Zillertal eine individuelle Lösung, von der sowohl der Betreiber als auch die Gäste profitieren: In den 22 Luxuszimmern sorgt nun eine ausgeklügelte Einzelraumregelung dafür, dass Heizung, Lüftung und Kühlung optimal und bedarfsgerecht zusammenarbeiten. Aktoren, Sensoren und Controller sind über LON®-Netzwerk miteinander verbunden und in die Gebäudeautomation integriert. 

Auch in den Wellness- und Gastronomiebereichen nutzt das Hotel die dezentrale Regelung über LON®

Kieback&Peter hat im Gebäude außerdem vier Technikzentralen eingerichtet, die jeweils mit einer Automationsstation des DDC4000-Systems ausgestattet sind. Die flexiblen und leistungsfähigen Controller regeln die Luftaufbereitung in acht Zonen und sorgen für eine optimierte Bereitstellung und Verteilung der Ressourcen: Wärme, Kälte, Warm- und Badewasser, Solaranlage und Wärmerückgewinnung – alles wird über die vier DDC4000 geregelt. Pumpen, Zähler, Frequenzumrichter und andere Technologien sind über Bussysteme an die Automationsstationen angeschlossen.

Mithilfe der Software Neutrino GLT von Kieback&Peter kann der Betreiber nun auch die gesamte Gebäudeautomation überblicken und managen – vom Monitoring der Anlagen und Verbräuche bis zum schnellen Eingriff im Notfall. Über das Software-Modul PHWIN können auch Mitarbeiter in der Zentrale der Schultz Gruppe jederzeit auf die Gebäudeleitechnik des Hotels zugreifen – der Fernzugriff erfolgt über einen sicheren VPN-Tunnel.

Innenansicht des Sporthotels Zillertal
Wohlfühlambiente in der Sportresidenz Zillertal © Schultz Gruppe

Sportresidenz Zillertal - Technik im Überblick:

  • HLK-Einzelraumregelung über LON-Netzwerk für 22 Luxuszimmer, Wellness-Bereich, Restaurant und Bar
  • 4 Automationsstationen DDC4000 regeln die Bereitstellung, Verteilung und Aufbereitung der Ressourcen (Luft, Wasser, Energie, Wärme, Kälte etc.) 
  • Integration von Drittanbietern über Bussysteme: Pumpen, Zähler, Frequenzumrichter, Solaranlage und Wärmerückgewinnung
Restaurant in der Sportresidenz Zillertal
Restaurant in der Sportresidenz Zillertal © Schultz Gruppe

Sportresidenz Zillertal - Technik im Überblick:

  • Monitoring, Steuerung und Optimierung der gesamten Gebäudeautomation über Software Neutrino GLT
  • Zugriff auf Gebäudeleittechnik vor Ort und über sichereren Fernzugriff via VPN-Internet-Tunnel und Software-Modul PHWIN
1/2
Diese Produkte haben wir eingesetzt:
Mit diesen Services haben wir unterstützt: